Wahlfach Politics

Der Fachbereich Ge­sell­schafts­wissen­schaften bietet in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Moderne Fremdsprachen ab dem Schuljahr 2017/​18 in der 10. Klasse das zweistündige Wahlfach Politics an. Damit möchten wir vor allem den Schüler­innen und Schülern ein Angebot machen, die…

  • mehr über Politik erfahren und auf die PW-Kurse in der Oberstufe vorbereitet werden möchten,
  • gerne diskutieren und debattieren (in Deutsch und / oder in Englisch; siehe unten)
  • ihr Englisch weiter verbessern wollen,
  • überlegen, ob sie nach der 10. Klasse für ein Jahr ins eng­lisch­sprachige Ausland gehen und vorab Unter­richt in einem Sachfach in englischer Sprache erleben möchten, oder
  • den ab dem Schuljahr 2018/​19 angebotenen bilingualen (deutsch-englisch) PW-Kurs belegen möchten.

Das Wahlfach wird in deutsch- und eng­lisch­sprachigen Modulen angeboten. The­men, die keinen inter­natio­nalen Kontext haben, werden überwiegend auf Deutsch unter­rich­tet. Es wird mit deutschen und eng­lischen Texten gearbeitet. Für die Bewältigung englischer Texte und Aufgaben werden viele Sprachhilfen gegeben, die vor allem der Wort­schatz­erweiterung dienen. Das Wahlfach „Politics“ soll dem­entsprechend auch politisch interessierte Schüler_innen, deren Englisch nur „mittelmäßig“ ist, ansprechen. Außerdem bereitet der Kurs sprachlich und inhaltlich auf die The­men der PW-Kurse in der Oberstufe vor. Einige Beispiele in Stichpunkten: Politische Systeme England / USA im Vergleich zu Deutschland, Ökonomie und Ökologie, die Rolle der Europäischen Union, Globalisierung, Migration, Flücht­lings­bewegungen, Nahostkonflikt, Nord-Süd-Konflikt, Ent­wicklungs­hilfe.

Neben der Arbeit mit Texten, Bildern, Karikaturen, Diagrammen usw. und dem Diskutieren und Debattieren der sich aus den oben genannten The­men ergebenden sozialen, politischen, wirt­schaft­lichen und ethischen Fragen wird auch das Verfassen von Klausuren (englisch und deutsch) geübt.

PW-Grundkurse (bilingual, Englisch) – ab Schuljahr 2018/​19

Mit diesem Angebot möchten wir nicht nur die fremd­sprachliche Kompetenz der Schülerinnen weiter verbessern, sondern auch den fächer­über­greifenden Unter­richt stärken. Das Fach PW bietet sich dafür in besonderem Maße an, da hier auch ein verbessertes politisches Verständnis der Schülerinnen durch die Verstärkung des multi­perspek­tivischen Ansatzes erreicht wird. Zudem rücken vor dem Hintergrund der zunehmenden Globalisierung und der rasanten Entwicklung in der Kommuni­kations­tech­nik Mobilität und internationale Kommuni­kations­fähig­keit immer mehr in den Vordergrund schulischer Ausbildung. Der bilinguale PW-Unter­richt kann in besonderem Maße helfen, kulturelle Barrieren zu überwinden, das europäische und internationale Bewusstsein zu stärken und somit vielfältig handlungsfähig zu sein.

Der bilinguale PW-Kurs wird in allen vier Semestern der Quali­fikations­phase angeboten, sodass die Schüler*innen die Möglichkeit haben, diesen Kurs als dritte, vierte oder fünfte Prüfungs­komponente in ihr Abitur einzubringen. Dies setzt voraus, dass es sich um einen regulären Grundkurs handelt, d. h. er basiert inhaltlich auf dem entsprechenden Rahmen­lehr­plan und dem schulinternen Curriculum. Allerdings stehen anglophone, europäische und globale The­men stärker im Vordergrund als im deutsch­sprachigen PW-Kurs.

Der Kurs kann nur von den S gewählt werden, die entweder für einen längeren Zeitraum eine Schule im eng­lisch­sprachigen Ausland (siehe VOGO §11) oder das ab dem Schuljahr 2017/​18 angebotene zweistündige Wahlfach „Politics“ in Klasse 10 besucht haben.